Island gelingt Sensation

Es sollte ein großer Tag für den gesamten isländischen Fußball werden. Nachdem man bislang in den beiden ersten Spielen der Gruppenphase ohne Niederlage blieb, baute man die Serie aus und bezwang dabei noch Österreich. Als Zweitplatzierter trifft Island nun im Achtelfinale auf England. Für das Team von Marcel Koller hingegen ist das Turnier beendet. Die Österreicher verabschieden sich als Letzter der Gruppe und müssen sich nun der Kritik stellen. Für einige Experten galten die Mitteleuropäer als Geheimfavorit.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Alexis Sanchez auf dem Zettel des FCB

Nach den ersten Spielen der Saison schien das größte Problem in der Kaderplanung der Bayern gelöst. Zuvor befand man sich auf der Suche nach Nachfolgern für die beiden flügelstürmenden Weltstars Arjen Robben und Franck Ribery. Immer wieder waren die beiden Routiniers mit kleineren und größeren Verletzungen ausgefallen und hinterließen eine große Lücke. Mit den Verpflichtungen von Douglas Costa und Kingsley Coman wurde die Flügelzange verjüngt. Die beiden Youngsters überzeugten auf Anhieb, mussten aber auch in dieser Saison in den wichtigen Spielen antreten, da Robben und Ribery immer wieder mit Verletzungen kämpften.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Vertragsverhandlungen mit Mkhitaryan ziehen sich in die Länge

Noch vor einem Jahr hätten die wenigsten erwartet, dass die Dortmunder sich derart intensiv um eine Vertragsverlängerung des Armeniers bemühen würden. Der Offensivakteur hatte seit seinem Wechsel zwar immer wieder sein enormes Potenzial aufblitzen lassen, konnte aber kaum über längere Zeit konstant überzeugen. Doch in dieser Saison blühte der 27-Jährige förmlich auf. Unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel und der damit einhergehenden leicht modifizierten Taktik und dank neuem Selbstvertrauen überzeugte Mkhitaryan auch die letzten Zweifler. 23 Treffer und 32 Vorlagen konnte der Rechtsfuß beisteuern und ist wahrscheinlich der beste Borusse in der laufenden Spielzeit.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Angelt sich Mönchengladbach das nächste Abwehrtalent?

Nico Elvedi und Andreas Christensen sind nur zwei der Transfers der Borussia, die einschlugen. Die beiden Innenverteidiger kamen im Sommer des letzten Jahres und spielten sich schnell in die Startformation. Nun könnte Max Eberl das nächste Talent für die Defensive verpflichten. Mamadou Doucoure soll sich bereits dafür entschieden haben, in den nächsten Wochen einen Profivertrag bei Borussia Mönchengladbach zu unterzeichnen.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Wolfsburg interessiert an Cedric Bakambu

Es waren ungewohnt offene Töne von Pierre Littbarski. Gerade in puncto Transfers halten sich die Verantwortlichen des VFL stets bedeckt. Dies dürfte auch die etwas verwunderte Reaktion von Klaus Allofs auf die Aussage von Littbarski erklären. Der Chefscout der Wölfe gab nämlich zu, dass man Cedric Bakambu beobachte und er ein interessanter Spieler sei.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Henrikh Mkhitaryan vor Verlängerung?

Die Arbeit eines Spielerberaters stellen sich viele als Traumjob vor. Umgeben von Fußballprofis und bestens vernetzt im Geschäft wickelt man Deals ab, an denen man einen nicht geringen Anteil verdient. Bei dem heutigen Verdienst eines Fußballers liegt dieser Anteil schnell auch im siebenstelligen Bereich. Doch so angenehm der Job auch erscheint, nicht selten muss man sich die Hände schmutzig machen. Dafür wird man schließlich bezahlt. Der vielleicht bekannteste und bestbezahlteste Berater ist Mino Raiola. Der zum Exzentrischen neigende Italiener vertritt Stars wie Zlatan Ibrahimovic oder Mario Balotelli. In diese Reihe passt Henrikh Mkhitaryan eigentlich überhaupt nicht.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Was geschieht mit Ivica Olic?

Es ist mittlerweile fast gang und gäbe. Die meisten Stars im Fußballgeschäft wählen im fortgeschrittenen Alter eine letzte Station in einer der finanziell gut aufgestellten Ligen, die jedoch sportlich nur wenig zu bieten haben. Die meisten Fans können diesen Schritt der Profis nachvollziehen. Man möchte zum einen nicht mit einem Platz als Reservist in einer der großen Ligen seine Karriere beenden, zum anderen spielt das zusätzliche Geld eine wichtige Rolle.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Jeffrey Gouweleeuw wechselt zum FCA

Es war ein hässliches Foul am 10.12.2015 an Jan-Ingwer Callsen-Bracker. Der Innenverteidiger wurde schon in der ersten Halbzeit der Europa League-Partie gegen Belgrad von Nikola Ninkovic heftig angegangen. Schnell war klar, dass er nicht weiterspielen konnte, doch die Diagnose war noch erschütternder. Der 31-Jährige brach sich bei dem Zweikampf das Wadenbein und erlitt eine Bänder- und Knorpelverletzung. Die Folge ist ein monatelanger Ausfall mit unbestimmter Rückkehr. Ein schwerer Rückschlag für die Augsburger, bei denen Callsen-Bracker ein wichtiger Leistungsträger ist.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Kevin Wimmer auf der Suche nach Spielzeit

Wenn man von Spielern hört, die von der Bundesliga in die Premier League wechseln, denkt man unweigerlich an absolute Stars. Nach wie vor genießt die englische Liga den besseren Ruf. Darüber hinaus verfügt man auf der Insel überwesentlich höhere finanzielle Mittel, sodass der Transfer von ausländischen Spielern einen außerordentlich hohen Stellenwert besitzt. Als sich im Sommer aber Kölns Kevin Wimmer auf den Weg nach London zu Tottenham Hotspurs machte, waren viele überrascht. Der Österreicher wählte den ungewöhnlichen Weg, um sich als Profi weiterzuentwickeln. Während viele erst ihr Glück bei einem deutschen Verein, der dauerhaft im internationalen Geschäft vertreten ist, bevor man den Schritt in die großen ausländischen Ligen wagt, suchen, vertraute der Innenverteidiger auf seine starken Leistungen, die er beim FC zeigte und ihn zum unumstrittenen Stammspieler machten.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Jan Kirchhoff wechselt zum FC Sunderland

Es war ein umstrittener Wechsel im Jahre 2013. Jan Kirchhoff, seinerzeit absoluter Leistungsträger beim FSV Mainz 05, schloss sich nach Ablauf seines Vertrages Bayern München an. Schon vor Dienstantritt stand für viele fest, dass der Defensivakteur kaum zu Spielzeit kommen wird. Die meisten hätten ihn gerne weiterhin in Mainz gesehen, wo er seit 2009 zum Profikader zählte. Doch der Rechtsfuß nahm die Herausforderung in Bayern an.
Den Rest des Eintrags lesen. »