Adrian Ramos vor dem Absprung

Als Stürmer hinter Pierre-Emerick Aubameyang hat man es bei Borussia Dortmund nicht leicht. Der Gabuner trifft am Fließband und genießt nicht nur bei den Fans, sondern auch innerhalb der Mannschaft höchste Anerkennung. Keine einfache Situation also für Adrian Ramos, der 2014 von Berlin zur Borussia kam und dort erst nach längerer Anlaufzeit wirklich Fuß fasste. Doch auch wenn der Kolumbianer zuletzt in seinen Einsätzen gute Leistungen ablieferte, weiß der 30-Jährige, dass er an seinem Kollegen mit Weltklassepotenzial nicht vorbeikommt.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Bayer Leverkusen Manager Jonas Boldt

Die Karriere von Jonas Boldt bei Bayer Leverkusen könnte kaum steiler verlaufen sein. Ohne Erfahrung im Profifußball stieg der BWL-Student mit Schwerpunkt Sportmanagement 2003 als Praktikant beim Bundesligaklub ein. Schnell erkannte man bei den Rheinländern das Scouting-Talent des Nürnbergers und beförderte ihn nach und nach zum Scouting-Leiter des Vereins. Als 2014 Michael Reschke sein Amt als Manager bei den Leverkusenern niederlegte und sich dem FC Bayern München anschloss, übernahm der damals erst 32-jährige Boldt den frei gewordenen Posten.
Den Rest des Eintrags lesen. »

HSV: Suche nach neuem Sportdirektor

Die Entlassung Dietmar Beiersdorfers kam zu einem überraschenden Zeitpunkt. Nachdem die Hamburger zuletzt recht konstant auftraten und wichtige Punkte im Abstiegskampf holen konnte, erwarteten die wenigsten einen Wechsel in der Vereinsführung vor der Winterpause. Doch die Verantwortlichen des Hanseklubs zogen trotzdem die Reißleine.
Den Rest des Eintrags lesen. »

FC Ingolstadt Manager: Thomas Linke

Thomas Linke stammt wie so viele Manager der Bundesliga aus dem Profifußball. Lange Zeit spielte der ehemalige Innenverteidiger für Vereine wie Schalke 04 und Bayern München. Nebenbei lief Linke bis zur Wiedervereinigung für die DDR auf und war anschließend von 1997 bis 2004 43-facher Nationalspieler der Bundesrepublik.
Den Rest des Eintrags lesen. »

FC Köln Manager: Jörg Schmadtke

Nur selten findet man Torhüter nach ihrer aktiven Zeit in der Vereinsführung oder gar als Trainer wieder. Viele bleiben ihrer Position erhalten, indem sie Torwart-Trainer werden. Auch Jörg Schmadtke war 2001 für kurze Zeit ein solcher Coach bei Fortuna Düsseldorf. Darüber hinaus war er kurze Zeit sogar Co-Trainer von Rainer Bonhof bei Borussia Mönchengladbach. Was ihn jedoch von vielen seiner Torhüterkollegen hervorhebt, ist seine Laufbahn als Sportdirektor.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Irland siegt gegen Italien

Trotz eines couragierten und offensiven Auftritts reicht es für die Iren lange Zeit nicht, ein Durchkommen gegen die italienische Offensive zu finden. Diese hielten – mit einem sicheren ersten Platz in der Gruppe im Hinterkopf – ihre Offensivbemühungen mit einer B-Elf in Grenzen und verteidigten gewohnt stabil und sicher. Am Ende sollte ein Kopfball von Brady den Sieg und damit auch den Einzug ins Achtelfinale bringen.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Island gelingt Sensation

Es sollte ein großer Tag für den gesamten isländischen Fußball werden. Nachdem man bislang in den beiden ersten Spielen der Gruppenphase ohne Niederlage blieb, baute man die Serie aus und bezwang dabei noch Österreich. Als Zweitplatzierter trifft Island nun im Achtelfinale auf England. Für das Team von Marcel Koller hingegen ist das Turnier beendet. Die Österreicher verabschieden sich als Letzter der Gruppe und müssen sich nun der Kritik stellen. Für einige Experten galten die Mitteleuropäer als Geheimfavorit.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Alexis Sanchez auf dem Zettel des FCB

Nach den ersten Spielen der Saison schien das größte Problem in der Kaderplanung der Bayern gelöst. Zuvor befand man sich auf der Suche nach Nachfolgern für die beiden flügelstürmenden Weltstars Arjen Robben und Franck Ribery. Immer wieder waren die beiden Routiniers mit kleineren und größeren Verletzungen ausgefallen und hinterließen eine große Lücke. Mit den Verpflichtungen von Douglas Costa und Kingsley Coman wurde die Flügelzange verjüngt. Die beiden Youngsters überzeugten auf Anhieb, mussten aber auch in dieser Saison in den wichtigen Spielen antreten, da Robben und Ribery immer wieder mit Verletzungen kämpften.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Vertragsverhandlungen mit Mkhitaryan ziehen sich in die Länge

Noch vor einem Jahr hätten die wenigsten erwartet, dass die Dortmunder sich derart intensiv um eine Vertragsverlängerung des Armeniers bemühen würden. Der Offensivakteur hatte seit seinem Wechsel zwar immer wieder sein enormes Potenzial aufblitzen lassen, konnte aber kaum über längere Zeit konstant überzeugen. Doch in dieser Saison blühte der 27-Jährige förmlich auf. Unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel und der damit einhergehenden leicht modifizierten Taktik und dank neuem Selbstvertrauen überzeugte Mkhitaryan auch die letzten Zweifler. 23 Treffer und 32 Vorlagen konnte der Rechtsfuß beisteuern und ist wahrscheinlich der beste Borusse in der laufenden Spielzeit.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Angelt sich Mönchengladbach das nächste Abwehrtalent?

Nico Elvedi und Andreas Christensen sind nur zwei der Transfers der Borussia, die einschlugen. Die beiden Innenverteidiger kamen im Sommer des letzten Jahres und spielten sich schnell in die Startformation. Nun könnte Max Eberl das nächste Talent für die Defensive verpflichten. Mamadou Doucoure soll sich bereits dafür entschieden haben, in den nächsten Wochen einen Profivertrag bei Borussia Mönchengladbach zu unterzeichnen.
Den Rest des Eintrags lesen. »